Wer wir sind

Der Brauergarten stellt sich vor

Was ist der Brauergarten?

Ein mobiler, biologischer Gemeinschaftsgarten im Zürcher Langstrassenquartier.

 

 

Wo ist der Brauergarten?

Im Moment befindet sich der Garten an der Brauerstrasse 28. auf einer von der Stadt Zürich gepachteten Brache.

 

 

Wer gärtnert?

Mitgärtnern kann jede/r. Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.

 

 

Kann ich mein eigenes Beet haben?

Im Brauergarten gibt es Gemeinschaftsbeete. Gesät, gejätet, gegossen und geerntet wird gemeinsam.

 

 

Kann ich Gemüse kaufen?

Für einen Umkostenbeitrag kann Gemüse frisch von den Beeten geerntet werden, wobei Mitglieder Priorität haben. Wir sind der frischeste Gemüsemarkt von Zürich!

 

 

Was wird im Brauergarten angebaut?

Grundsätzlich wird alles angebaut, was in unseren Breitengraden wächst, ausser illegalen Pflanzen. Im Jahr 2012 wurden über 50 verschiedene Pflanzen und Sorten angebaut.

 

 

Wie wird im Brauergarten angebaut?

Die Erde sowie die Setzlinge und Samen entsprechen der Bioqualität. Meist wird eigenes Saatgut im Herbst vorbreitet. Die Setzlinge kommen grösstenteils aus der eigenen Aufzucht.

 

 

Wie gross ist der Brauergarten?

Die Grundfläche ist 192 m2 , davon ist ca. ein Drittel bepflanzt.

 

 

Warum mobil?

Der Nutzungsvertrag für die Brache erlaubt keinen direkten Anbau von Gemüse. Darum wächst alles in Kisten, Säcken und anderen Behältern.

Der Vertrag kann von der Stadt halbjährlich gekündigt werden. Das erfordert Mobilität. Darum sind alle Gartenbeete per Veloanhänger transportierbar. So kann der Garten zügeln und eine neue Brache begrünen. Wir hoffen aber, dass der Brauergarten ein Profidurium bleibt.

 

 

Der Brauergarten im Frühling und Sommer?

Die aktivste Zeit im Garten ist von April bis September. Jeden Tag wird gegossen, fleissig gesät und geerntet, ausserdem werden regelmässig Gartentage sowie kleine Feste veranstaltet. Mehr Informationen hierzu findest du auf unserer Facebook-Webseite und im Newsletter.

 

 

Der Brauergarten im Herbst und Winter?

In den kälteren Monaten gedeihen Grün – und Rosenkohl, Nüsslisalat und Zuckerhut. Die Öffnungszeiten sind beschränkt.

 

 

Wie ist der Brauergarten organisiert?

Der Brauergarten wird vom gleichnamigen Verein betrieben und verwaltet. Der Verein Brauergarten ist basisdemokratisch organisiert und heisst alle Garteninteressierten willkommen. Die Interessensgemeinschaft ist unabhängig und verfolgt keine kommerziellen Ziele.

 

 

Was ist das Ziel des Vereins Brauergarten?

Gemeinsam zu gärtnern bedeutet nicht nur, leckeres Gemüse zu ziehen und das Bewusstsein für den nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln zu schärfen. Es bedeutet auch aufeinander Rücksicht zu nehmen, in der Natur körperlich zu arbeiten, gemeinsam zu hoffen und zu staunen, wie das Gemüse wächst oder sich über den schönen Anblik der Blüten zu freuen. Der Verein Brauergarten möchte Menschen verschiedener Generationen und Kulturen zusammenbringen und ihnen so die Erfahrung ermöglichen, wie befriedigend es sein kann, gemeinsam etwas Sinnvolles zu gestalten, bei dem jede/r - unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität und Sozialisation - seine eigenen Fähigkeiten und Ideen einbringen kann und die des Anderen wertschätzen kann.